zurück zur Übersicht

Skifahren auf Südtirols Sonnenseite: Das Eggental punktet mit Panorama und Flair

04.11.2021 Ski, Winter Eggental, Carezza, Obereggen

Das Eggental, nahe Bozen und gleichzeitig mitten in den Bergen gelegen, bietet beste Wintersportbedingungen für die ganze Familie. Im sportlichen Skigebiet Obereggen im Ski Center Latemar und im familiären Klimaskigebiet Carezza Dolomites unter dem Rosengarten freuen sich Gäste über hervorragend präparierte Pisten, entdecken jedes Jahr etwas Neues und genießen gastronomische Hochgenüsse vor dem beeindruckenden Dolomiten UNESCO Welterbe. Dazu gibt es in den beiden Skigebieten 100-prozentige Schneesicherheit ab Dezember. www.eggental.com  

Obereggens Schnee ist Gold wert – Experten von „Skiresort.de“ haben das Skigebiet „Obereggen-Ski Center Latemar“ (1550 m – 2500 m, www.obereggen.com) 2021 wieder zum Testsieger in der Kategorie „Weltweit führendes Skigebiet bis 60 km Pisten“ gewählt, unter anderem für: die Aufstiegsanlagen, Pistenpräparierung und Schneesicherheit. Für die gleichbleibende sehr gute Qualität der weißen Pracht von Dezember bis April sorgt eine der leistungsstärksten und energieeffizientesten Schneeanlagen des südlichen Alpenraums. 

Paradies für sportliche Skifahrer, Freestyler und Boarder
Wem der Sinn nach anspruchsvollen Abfahrten und Traumcarving-Pisten steht, der ist hier also goldrichtig. 18 schnelle Liftanlagen pendeln zwischen 1550 und 2500 Meter und sorgen für beste Verbindungen mit den beiden benachbarten Skizentren von Pampeago und Predazzo von 26. November 2021 bis 18. April 2022. Aktive Skifahrer finden ihr Glück auf einer der vielen Sportabfahrten, zum Beispiel auf der Oberholz-Piste: Von über 2000 Metern geht es knapp drei Kilometer lang rasant ins Tal. Snowboarder und Freestyler dagegen schwärmen vom großen Snowpark, der mit Halfpipe und Boardercrossstrecke abwechslungsreiche Trick- und Jump-Möglichkeiten bietet und täglich von Profis frisch geshapt wird. Wer seinen Skiern einmal eine Pause gönnen will, steigt auf den Schlitten um – im Skigebiet gibt’s zwei Rodelbahnen. 

Genuss auf höchstem Niveau
Wo man sich wieder trifft? Am Berg zum Beispiel auf der stylischen Berghütte Oberholz mit sonniger Panoramaterrasse. Nach außen erstrecken sich drei große, gläserne Schaufenster über der legendären Oberholz-Piste, die das Panorama von drei verschiedenen Berggruppen einfangen. Innen sorgt die Unterteilung in stubenartige Nischen für eine heimelige Atmosphäre, die durch die Verwendung von viel Fichtenholz noch verstärkt wird. Im Tal lädt das schicke „Loox“ direkt an der Liftstation zu einem gepflegten Sundowner mit Blick auf das imposante Latemargebirge ein. Mit Après-Ski im herkömmlichen Sinn hat der moderne Holzbau mit geschwungener Deckenlinie und vielen Fensterfronten nichts gemein. 

Willkommen im Reich des Zwergenkönigs Laurin – ideal für Familien
Das Klimaskigebiet Carezza Dolomites (1170 m – 2337 m, www.carezza.it) punktet von 27. November bis 27. März mit einem vielfältigen Angebot für die ganze Familie. Hier trifft man immer wieder auf Spuren des Zwergenkönigs Laurin, dessen Rosengarten beim gleichnamigen Felsmassiv der Sage nach für das berühmte Alpenglühen sorgt. So lernen bereits die Kleinsten in den Kinderländern und auf der Themenpiste mit viel Spaß einen guten Schwung und das richtige Verhalten auf den Skipisten. Schon ab drei Jahren geht’s in den Skikindergarten an der Frommer Alm. 

Während der Nachwuchs bestens betreut wird, freuen sich die Großen auf die 7,6 Kilometer lange Talabfahrt, die vom höchsten Punkt des Skigebiets, Laurins Lounge, hinab nach Welschnofen führt. Hinauf geht es mit der 10-er Kabinenbahn „König Laurin“, die ab Mitte Dezember Fahrgäste schnell, bequem und barrierefrei direkt an den Felsen des Rosengartens auf 2337 m bringt. Der Clou – die Bergstation ist nahezu unsichtbar. Nur die Zufahrtswege der Kabinenbahn und der Ausgang für die Fahrgäste wurden sichtbar in den Hang geschnitten, um das berühmte Panorama möglichst wenig zu beinträchtigen. Wer Respekt vor den schwarzen Abfahrten hat, steigt an der Mittelstation aus und kann sich auf den restlichen 40 Pistenkilometern von Carezza Dolomites austoben. 

Trotz der Neuerungen, die jedes Jahr behutsam durchgeführt werden, bemüht sich Carezza Dolomites um Nachhaltigkeit und Energiesparmaßnamen. Seitdem das Skigebiet 2011 zusammen mit dem Partner-Gebiet Arosa in der Schweiz Teil des Projektes „Alpine Klimaskigebiete“ wurde, konnten bereits bis zu 30 Prozent Treibstoff bei der Pistenpräparierung und bis zu 25 Prozent an Strom für die Beschneiung eingespart werden. Zudem trat Carezza als erstes italienisches Skigebiet und erstes privat geführtes Skigebiet weltweit dem Klimaneutralitätsbündnis 2025, www.klimaneutralitaetsbuendnis2025.com, bei. Damit soll der CO2-Fußabdruck von Carezza Dolomites innerhalb von maximal drei Jahren klimaneutral werden.

Und zwischendurch trifft man sich auf der Sonnenterasse mit Dolomiten-Panorama
Egal ob man im Eggental im Zwergerl-Land, auf der persönlichen Traumabfahrt oder im Funpark unterwegs ist – die Pisten, Rodelbahnen, Loipen und Winterwanderwege führen zu gemeinsamen Zielen, wo sich die ganze Familie wieder trifft. Dabei verwöhnen insgesamt 29 Skihütten alle Wintersportler mit köstlichen Spezialitäten.

Über das Eggental
Die sieben Orte des Eggentals liegen nur 20 Kilometer von der Autobahnausfahrt Bozen Nord entfernt. Das Gebiet beheimatet gerade mal 9.300 Einwohner und erstreckt sich über 200 Quadratkilometer, davon 70 Prozent Waldfläche. Skifahrer haben im Angesicht des Dolomiten UNESCO Welterbes mit Rosengarten und Latemar zwei einzigartige Dolomiti Superski-Gebiete zur Auswahl. Das Skigebiet Obereggen-Latemar, das mit dem Fiemme-Tal verbunden ist und auf über 100 gemeinsame Pistenkilometer kommt, ist der ideale Urlaubsort für aktive Skifahrer. Das Klimaskigebiet Carezza positioniert sich als perfekter Ort für Familien. Hier gibt es inklusive der Verbindung ins Fassatal insgesamt 154 Abfahrts-Kilometer. Die rund 5000 Gästebetten im Eggental verteilen sich auf 17 Hotels im 4-Sterne- bzw. 4-Sterne-Superior-Bereich sowie auf weitere 45 Hotels im 3-Sterne Bereich. Gut 65 Prozent der Unterkünfte – darunter Apartments für unterschiedliche Ansprüche – sind klein und familiengeführt. Wer mag, quartiert sich direkt am Pistenrand ein.