zurück zur Übersicht

Die Bletterbachschlucht: Der Canyon Südtirols

20.04.2022 Wandern, Natur, Sommer Eggental

Die Schlucht gewährt Einblicke in uralte Gesteinsschichten. Seit der Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren, hat sich der Bletterbach auf einer Strecke von rund acht Kilometern bis zu 400 m tief in unterschiedliche Erdzeitalter eingegraben. Schicht um Schicht wurde freigelegt, insgesamt zehn Milliarden Tonnen Ge-stein wurden abgetragen. In diesen Schichten kann nun geblättert werden wie in einem Buch: Der Aufbau der Gesteine gibt Hinweise auf die Entstehung, das Klima und die Umweltbedingungen vor etwa 250 Millionen Jahren. Sogar Saurierspuren wurden hier gefunden. Tipp: Das Naturdenkmal kann man auch auf geführten Touren erleben: Entweder mitten durch oder aus einer anderen Perspektive auf der geologischen Wanderung „Bletterbach von oben“ am Fuße des Weisshorns (2313 m), die einzigartige Ausblicke eröffnet. Dank Guides, Themenwegen und Familienwanderungen ist die Bletterbachschlucht großen und kleinen Forschern zugänglich.